Karsdorfer Karnevalsverein e.V.

Brauchtumspflege und karnevalistischer Tanzsport

Gruppen der Brauchtumspflege

 

Der Elferrat

Ein Karnevalsverein braucht einen Elferrat. Dieser besteht in den meisten Vereinen aus potentiellen Sponsoren und relativ betagten Personen. Wir sind anders. In unserem Elferrat finden sich nicht nur engagierte "junge" Männer, sondern auch eine gehörige Portion Weiblichkeit. Zu unserem Elferrat gehören vier gestandene Frauen, die unsere Männer vom Elferrat manchmal ganz schön in Aufruhr bringen. 
Präsident des KKV und Chef des Elferrates ist René Trautwein. Obwohl das Durchschnittsalter unseres Elferrat relativ hoch ist, sind stets alle bemüht unserem Publikum gute Laune zu vermitteln. Natürlich bleiben auch kleinere Neckereien zwischen Präsidenten und Elferrat nicht aus.

Funkengarde

Ach sie sind schon eine Augenweide oder um mit den Worten des Präsidenten zu sprechen: "Sie sind zwar nicht die Schönsten, aber am schönsten Gekleidesten". Aber nein, ohne unsere Funken wäre eine Veranstaltung auf unserer Bühne einfach undenkbar. Schon wenn die Türen sich Öffnen und sie den Saal betreten, geht ein leises Staunen durch den Saal. Wenn sie dann auf der Bühne noch Ihren Gardetanz (Funkenmarsch) präsentieren, bleiben die Zugaberufe selten aus. Unsere Funkengarde präsentiert jede Saison einen neuen Marsch.
Derzeit tanzen 16 Mädels in der Funkengarde des Karsdorfer Karnevalsvereins.
Stolz sind wir auch darauf, dass die Choreographie der Gardetänze aus den Reihen der Funkengarde selbst kommt. Mit Anja Trautwein ist hier ein guter Choreograph herangewachsen. 


Weibsbilder

Man soll nicht denken nur die Jugend in unserem Verein ist beweglich und kann tanzen. Unsere Weibsbilder stehen den jungen Damen in keinster Weise nach. Der Name ist Programm. Die neun Damen lassen sich immer Mottobezogen etwas einfallen. Obwohl es durch Berufs- und Familienleben immer schwieriger wird, sich zu den Proben zu treffen, schaffen es unsere Damen immer wieder einen Tanz auf die Beine zu stellen.Für die Choreographien sind Ute Plutz verantwortlich.

 

Männerballett

Ohne Männer keine Veranstaltung.

Man sagt Männer können auf der Bühne machen was sie wollen, sie kommen immer an. Aber unsere Männer sind etwas besonderes. Von anspruchsvollen Tanzeinlagen bis zu lustigen Sketchen sind unsere Männer kleine Universaltalente. Jeder von ihnen ist ein Unikat, über die man Seiten schreiben könnte.
Um Männer zu trainieren braucht man starke Nerven. Sie sind nicht immer einfach, doch lieben wir sie alle. Die Einfälle reichen vom einfachen Schreien, über Modenschauen bis hin zum anspruchsvollen Tanz.
Besonders erwähnenswert ist, dass unsere Männer immer bereit sind andere Gruppen im Background zu unterstützen oder ganze Sketche zu übernehmen.
Als Choreograph und manchmal Dompteur ist Angela Kaminsky für diese Truppe verantwortlich.
Wir können nur sagen weiter so.  

Gemischtes Ballett

Wir sind stolz im Karsdorfer Karnevalsverein ein gemischtes Ballett zu haben. Die meistens fünf bis sieben Paare suchen sich passend zum jeweiligen Motto einen Tanz aus - egal ob klassisch, modern oder gemischt. Obwohl es durch Montagetätigkeit immer schwieriger wird, gelingt es immer wieder wirkungsvolle Tänze auf das Parkett zu bringen.
Auch wenn sich das gemischte Ballett in den Jahren 2013 und 2014 eine Auszeit genommen hat, sind wir froh, dass es jetzt wieder mehr in Erscheinung tritt.

Erste Karsdorfer Verunsicherung (EKV)

Unsere EKV ist eine Gruppe, die zwischen Sprache und Musik schwankt. Seit neusten werden sogar Choreografien für Tänze entworfen. Am Anfang begeisterten die 5 Frauen mit den Nachrichtensendungen. Mit großer Leinwand wurden hier Besonderheiten aus der Gemeinde Karsdorf präsentiert. Die EKV stand aber auch schon als Wettervorhersager im Froschkostüm auf der Leiter, Märchen wie Rotkäppchen und Aschenputtel wurden karnevalistisch verarbeitet. Die Modewelt ist ihnen auch nicht unbekannt, so entpuppten sie sich als spontane Hutdesigner und diese Modelle hatten es in sich.
Auch die Zeitreise hatte es den Damen angetan. Schließlich nagt der Zahn der Zeit an jedem von uns. Deutlich wird dies jedem, wenn er die Einladung zum Klassentreffen nach "x" Jahren erhält . Der erste Gedanke, der einen dann streift, soll das wirklich schon so lange her sein. Unsere EKV hat dieses Thema perfekt umgesetzt und so manchem aus dem Publikum aus der Seele gesprochen. Vielen blieben die Augen vor Lachen nicht trocken. Wir sind gespannt, was wir von unseren lustigen Damen der EKV noch zu erwarten haben.
Immer wieder lobenswert ist, dass unsere EKV das Publikum in Rollenspiele einbezieht und so die Lacher auf ihrer Seite hat.

Zwischendurch

"Zwischendurch" oder Quicky oder Familie Balluschke soll auf Programmpunkte hinweisen, die durch verschiedenste Personen insziniert und natürlich auch dargestellt werden.
Gelacht wird am Meisten, wenn etwas unerwartetes passiert. Dabei reicht dieses Repertoire von dem einfachen gespielten Witz, über Playbacks bzw. ganze Playbackrunden bis hin zu Werbeblöcken, die das Programm etwas auflockern sollen.

Büttenredner

Die Bütt ist das Salz in der Suppe jeder Karnevalsveranstaltung. Ohne eine Bütt würde in jeder Veranstaltung etwas fehlen. Tanz und Gesang sind zwar schön und leicht zu betrachten, aber das gesprochen Wort ist unersetzlich, wenn man Karneval richtig betreiben will. Wir sind stolz darauf, dass sich dafür seit dem Bestehen des Vereins unsere Ingrid Remlinger immer wieder dazu bereit erklärt in die Bütt zu steigen. Mit ihrer nunmehr langjähriger Erfahrung und ihrem Beobachtungstalent was unsere Umgebung betrifft, werden Dinge unseres täglichen Lebens auf lustigste Weise in Szene gesetzt. Als die dicke Balluschke mit ihren Beobachtungen über einzelne Personen im Ort und Kreis öffnet sie durch eine andere Sichtweise dem Publikum humoristisch die Augen. Auch wir Vereinsmitglieder bleiben dabei nicht verschont.
Seit einigen Jahren erfreut uns Julian Kowalski als jüngster Büttenredner unser Publikum und den gesamten Verein.
Michael Suske und Christine Burghardt sind genauso wie Ingrid Remlinger und Dieter Kowalski für Lachattaken in der Bütt verantwortlich.
Wir wissen alle wie schwer es ist, jemanden konzentriert zu zuhören. Schon aus diesem Grund gebührt den Büttenredner Respekt und Hochachtung, sich nicht den Mut nehmen zu lassen, immer wieder auf die Bühne zu gehen, obwohl manchmal Unruhe sich durch ihre Beiträge zieht. Macht weiter so.

Riedspatzen

Unsere Riedspatzen sind für die Topgesangseinlagen in unserem Verein verantwortlich. Sie sorgen mit stimmungsvollen Medleys für eine gute Abwechslung zwischen Tanz und Sprache. Keine Musikrichtung wird dabei ausgelassen. Ob Volksmusik, neue deutsche Welle oder DDR Rock, alles wird von ihnen, teilweise mit eigenen Instrumenten, aber auch mit professionellen Musikstücken gesungen. Schön ist zu beobachten, dass sogar unser Publikum die Freude am Mitsingen immer öfter entdeckt. Nur da müssen wir noch etwas an der Textsicherheit arbeiten. Zu späterer Stunde laden die Riedspatzen zum Schunkeln und Klatschen ein und auch hier erreicht die Stimmung im Saal zu unseren Veranstaltungen einem erneuten Höhepunkt. Für Überraschungen sind unsere Riedspatzen auch bekannt, schnell sind neue Texte auf bekannte Lieder gezaubert und so manches Vereinsmitglied staunt nicht schlecht, wenn er plötzlich seinen Namen zu hören bekommt. Zur Zeit bestehen unsere Riedspatzen aus 5 Frauen und 2 Männern, aber auch sie freuen sich, wenn mehr die Freude am Singen entdecken. Also wer Lust und Laune hat, fragt doch mal nach. Unsere Riedspatzen treffen sich jeden Mittwoch in der Kleiderkammer des KKV 18.00 Uhr.

Techniker

Ohne unsere Techniker wäre keine Veranstaltung zu bewältigen. Unter der Leitung von Jens Werner müssen alle Techniker funktionieren. Da sind ja nicht nur Mikrofone zu betreuen, die Akteure auf der Bühne müssen ins rechte Licht gesetzt werden. Dekorationen auf der Bühne werden durch die Techniker auf- und abgebaut. Wir sind stolz seit Februar 2006 wieder 4 junge Menschen als Techniker begrüßen zu können und freuen uns, dass das Interesse an der Technik immer mehr Zuspruch erlebt. Tauschen möchte natürlich keiner der Akteure mit unseren Technikern. Leicht haben sie es nicht bei uns. Nur der kleinste Fehler wird von manchen Mitgliedern gleich als Weltuntergang empfunden und da fallen auch mal Worte, die einem hinterher Leid tun. Doch unsere Techniker sind auch nur Menschen und auf keinen von ihnen wollen wir verzichten. Jungs macht weiter so ihr seid Spitze.

 

Treue Helfer

Wir sind froh sehr viele fleißige Helfer hinter der Bühne bzw. hinter den Kulissen zu haben.
Auch Ihnen möchten wir auf diesem Weg ein herzliches Dankeschön sagen und wünschen uns weiterhin diese fleißigen Elfen.